TinyButStrong Error in field [onload...]: it doesn't have any subname.
Volle Konzentration | pullmedia
17.11.2020

Volle Konzentration

Steigern Sie Ihre Produktivität.

Die Arbeitswelt befindet sich im Umbruch hin zu hybrider Arbeit und flexiblen und mobilen Arbeitsmodellen. Ständige Erreichbarkeit und kurze Aufmerksamkeitsspannen machen fokussiertes Arbeiten in lauten Großraumbüros oder im Home Office schwierig. Permanente Ablenkungen behindern hochkonzentrierte und effiziente Arbeit.


Volle Konzentration Quelle: Cottonbro by Pexels

Konzentration kann man lernen.

Eine Priorisierung der Tätigkeiten hilft dabei, Aufgaben zu filtern und Freiräume für effektives Arbeiten zu schaffen. Das kann die Ausarbeitung einer Präsentation, einer Masterarbeit oder eines neuen Projektes sein. Die Konzentration auf das Wesentliche ist wichtig, um Gedanken zu Struktur, Aufbau und Inhalt festzuhalten.
Die Bearbeitung des E-Mail Eingangs oder andere Tätigkeiten benötigt eventuell eine geringere Aufmerksamkeit. Soziale Kontakte, die Kaffeepausen oder das Schwätzchen mit den Kollegen, sind im Arbeitsalltag ebenso extrem wichtig und sollten mit eingeplant werden. Für Arbeiten, die ein hohes Maß an Konzentration erfordern, sind jedoch separate Phasen notwendig.

Lassen Sie sich nicht mehr aus der Ruhe bringen.

Optimal ist ein geschützter Raum, in dem ablenkungsfrei und ohne Einflüsse von außen gearbeitet wird. Schaffen Sie Regeln für sich, Familienmitglieder oder Kollegen. Ein ganz einfaches Signal für Ihre Umgebung ist zum Beispiel ein Fähnchen, wie an amerikanischen Briefkästen. Fähnchen hoch bedeutet nicht stören. Fähnchen unten: Das Zeitfenster für tiefes Arbeiten ist beendet.

Der „Raum“ ist dabei nicht zwingend ein Ort mit vier Wänden, sondern eine Zeitspanne größter Konzentration.

Schaffen Sie sich ein Bewusstsein dafür, wie Sie den (Arbeits-) Tag verbringen. Planen Sie den Tag und bauen Sie feste Zeiten für tiefes Arbeiten ein. In der traditionellen Definition des Arbeitsmodells ist es Usus, sich in ein Korsett von vorgegebenen Rahmenbedingungen zu pressen, mit festen Arbeits- und Ruhephasen. Menschen sind aber unterschiedlich. Der Eine arbeitet am besten früh am Morgen, während der Andere abends oder nachts am produktivsten ist. Wenn die äußeren Bedingungen es zulassen, berücksichtigen Sie Ihre persönliche Phase der größten Konzentration.

Nutzen Sie die Phase bewusst und machen sich frei von Störungen. Das heißt, Handy stummschalten, Push-Nachrichten deaktivieren und E-Mail-Benachrichtigungen auf dem Bildschirm abschalten.

Viele Unternehmen haben New Work Space Büros eingerichtet. Anstatt im Großraumbüro zu arbeiten, ist es dadurch möglich, sich in eine geschützte Zone zurückzuziehen. In Think Tanks oder Kreativecken, die ablenkungsfrei sind.

Aber nicht jeder braucht eine ruhige und störungsfreie Umgebung. Manch einer ist am kreativsten, wenn um ihn herum Trubel herrscht. Finden Sie für sich selbst heraus, welcher Arbeitstyp Sie sind.

Es braucht eine gewisse Übung, um in den Zustand des konzentrierten Arbeitens zu kommen. Ist dieser Zustand erreicht, kommt die tiefe Konzentration in den Flow, die Prozesse fließen.

Im Modus tiefster Konzentration schaffen wir Wertvolles.

Die Ausarbeitung der Präsentation, der Masterarbeit, des Konzeptes bedeutet am Ende des Tages, wertvolle Arbeit geschaffen zu haben. Eine ganz persönliche und wertschaffende Leistung. Für viele ist gerade diese Arbeit wesentlich befriedigender, als lediglich reaktiv zu handeln.

Der Begriff  Deep Work, also tiefes, hochkonzentriertes Arbeiten, wurde vom US-amerikanischen Informatikprofessor Cal Newport geprägt.

Buchtipp: „Konzentriert arbeiten: Regeln für eine Welt voller Ablenkungen
Im Buch beschreibt Cal Newport die Regeln seiner Deep-Work-Methode.

(Hinweis zum Amazon PartnerNet: Als Amazon Partner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen.)


Konzentration Fokussierung Produktivität DeepWork Homeoffice NewWork Autor: EP

Wir verwenden Cookies um die Website effektiver und benutzerfreundlicher zu machen.
Weitere Hinweise finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.